Die oberen Zehntausend

Der Hochzeitsfilm „Die oberen Zehntausend“ ist ein US-Amerikanischer Musicalfilm aus dem Jahre 1956. Neben den Hauptdarstellern Bing Crosby und Grace Kelly sind auch noch Frank Sinatra, Celeste Holm und Louis Armstrong in einigen Nebenrollen zu sehen. Der Hochzeitsfilm basiert dabei auf dem Broadway-Musical „The Philadelphia Story“. In dem Film geht es um die Hauptfigur Daisy Cord, gespielt von Grace Kelly, und ihre Familie die der High Society angehören. Daisy Cord ist gerade in den Vorbereitungen für ihre zweite Hochzeit als ihr Ex-Mann Dexter, gespielt von Bing Crosby, wieder zurückkehrt. Dexter ist Schlagerkomponist und im Rahmen des Newport Jazz Festivals wieder in der Stadt. Daisys Vater treibt sich derweilen mit einer jungen New Yorker Tänzerin herum und vernachlässigt dabei seine Pflichten als Familienvater. Um eine Berichterstattung über die Affäre des Vaters zu verhindern muss Daisy einem Boulevard-Magazin gestatten über ihre eigene Hochzeitsfeier zu berichten. Direkt nach deren Ankunft macht sich Daisy über die Reporter, Marc Connor (Frank Sinatra) und Liz Imbrie (Celeste Holm) lustig. Am Tag vor der Hochzeit schwellgt Dexter in Erinnerungen an seine Ex-Frau. Zu gleichen Zeit taucht Daisy Vater auf und es auch noch zu einer kleinen Romanze mit dem Reporter vom Boulevard-Magazin. George der aktuelle Verlobte von Daisy fühlt sich betrogen und will eigentlich die Hochzeit platzen lassen. Nach reiflicher Überlegung willigt er aber dennoch ein die Hochzeit stattfinden zu lassen. Daisy wird währenddessen jedoch klar, dass sie immer noch ihren Ex-Mann Dexter liebt und die beiden Heiraten daraufhin ein zweites Mal.

Hier geht’s zum Trailer von „Die oberen Zehntausend“:

 

Produktionsjahr: 1956

Spieldauer: 108 Minuten

Unser Fazit: „Die oberen Zehntausend“ ist ein turbulenter Musical-Hochzeitsfilm!