Vier Hochzeiten und ein Todesfall

In unserem heutigen Artikel möchten wir Euch mit „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ einen weiteren Film aus der Kategorie der Hochzeitsfilme vorstellen. Die Hauptrollen werden von Hugh Grant (Charles) und Andie MacDowell (Carrie) gespielt. Rowan Atkinson ist zudem in einer Nebenrolle als Priester zu sehen.

In dem Film geht es um die sieben Freunde Charles, Tom, Scarlett, Fiona, Matthew, Gareth und David die alle in London leben. Auf der ersten Hochzeit, die alle sieben Freunde besuchen, trifft Charles auf Carrie. Die jedoch nach der gemeinsamen Nacht offenbart wieder in die USA zurückkehren zu wollen.

Continue reading →

Brautalarm

„Brautalarm“ ist eine weitere Komödie aus der Kategorie der Hochzeitsfilme. Eine der Nebenrollen wird dabei von Melissa McCarthy gespielt. Zu Handlung: Das Leben meint es gerade nicht unbedingt gut mit Hautpdarstellerin Annie, vom langjährigen Freu wurde sie verlassen, ihr aktueller Lover will nur Sex von ihr und beruflich hat sie auch gerade ihre eigene Bäckerei vor die Wand gefahren. Zu allem überfluss Heiratet dann noch ihre beste Freundin Lilian die sie auch noch zur Brautjungfer ernannt.

Trotzdem nimmt Annie ihre Rolle ernst und organisert als Trauzeugin aller rund um den Junggesellinnenabschied. Die Hochzeitsvorbereitungen mutieren dabei zu einem Wettkampf zwischen Annie und der zweiten Brautjungfer Helen. Der Trip nach Las Vegas endet vorzeitig in Wyoming und die Jungesellinnen-Truppe muss die Heimreise mit dem Bus antreten.

Continue reading →

My Big Fat Greek Wedding – Hochzeit auf Griechisch

Der Hochzeitsfilm „My Big Fat Greek Wedding – Hochzeit auf griechisch“ ist die Verfilmung der Lebensgeschichte von Nia Vardalos, Drehbuchautorin und zugleich Hauptdarstellerin des Films.

Die Hautptdarstellerin Toula ist 30 Jahre alt und lebt ein tristes Leben bei ihren Eltern. Die Eltern betreiben das Familienrestaurant “ The dancing Zorba’s“ in dem Toula ebenfalls als Kellnerin arbeitet. Toula ist unverheiratet, was in der traditionellen griechischen Famile eher zu Streitigkeiten mit den Eltern führt. Laut ihrem Vater soll sich Toula möglichst schnell einen anständigen griechischen Mann suchen und heiraten.

Continue reading →

Selbst ist die Braut

Ein Hochzeitsfilm für starke Frauen: „Selbst ist die Braut“ dreht nicht nur die klassische Rollenverteilung in Sachen Heiratsantrag um, sondern auch das Prinzip von „verliebt, verlobt, verheiratet“. Hier wird nämlich zuerst geheiratet, bevor sich das Paar bei den Hochzeitsvorbereitungen ineinander verliebt.

Margaret Tate, gespielt von Sandra Bullock, ist eine erfolgreiche Verlagslektorin in New York und in ihrem Büro ein echter Tyrann. Dies bekommt besonders ihr Assistent Andrew zu spüren, den sie den ganzen Tag herumkommandiert. Als Margaret, die kanadische Staatsbürgerin ist, die Ausweisung aus den USA droht, bekommt sie Panik. Um ihre Aufenthaltsgenehmigung und ihren Job zu behalten, erpresst sie Andrew, sie zu heiraten. In Aussicht auf eine Lektorenstelle willigt er ein.

Continue reading →

Die Hochzeit meines besten Freundes

Was tun, wenn die große Liebe eine andere heiratet? Der Hochzeitsfilm „Die Hochzeit meines besten Freundes“ beantwortet diese Frage mit einer klaren Antwort: Boykottieren! Und das ist dank der hervorragenden Besetzung sowohl lustig als auch herzergreifend.

 

Zur Story: Die erfolgreiche Restaurant-Kritikerin Julianne (Julia Roberts) hatte im College mit ihrem besten Freund Micheal (Dermot Mulroney) eine Vereinbarung getroffen: Wenn sie mit 28 noch nicht verheiratet wären, heirateten sie einander. Kurz vor Micheals 28. Geburtstag erfährt Julianne, dass Micheal beabsichtigt, seine neue Freundin Kim (Cameron Diaz) zu heiraten – und das bereits in wenigen Tagen. Julianne wird sich bewusst, dass sie mehr für Michael empfindet als nur Freundschaft. Sie macht sich auf den Weg nach Chicago, wo die Hochzeit stattfinden soll und ist entschlossen, die Heirat zu verhindern und Micheal für sich zu gewinnen.

Continue reading →

Die Braut, die sich nicht traut

Ja, nein, doch lieber nicht – unter diesem Motto steht der Hochzeitsfilm „Die Braut, die sich nicht traut“. Und das erst zur Freude und dann zum Leid der männlichen Hauptfigur Ike Graham. Ike, gespielt von Richard Gere, arbeitet als Zeitungskolumnist in New York und hat den nicht ganz unberechtigten Ruf, ein Chauvinist zu sein. In einer Bar trifft er einen Mann, der ihm von seiner Ex-Verlobten Maggie Carpenter (Julia Roberts) erzählt, einer Eisenwarenhändlerin aus der Provinz, die ihn und bereits mehrere Vorgänger in letzter Minute am Traualtar hat sitzen lassen. Ike schreibt einen Bericht über die flüchtige Braut, der dieser Artikel tatsächlich in die Hände fällt. Empört beschwert sich Maggie bei der Zeitung, was Ike seinen Job kostet. Um seine Karriere zu retten bleibt dem gebeutelten Zeitungskolumnist nur noch eine Chance: Er muss einen Artikel mit ernsthaften und abgesicherten Fakten über Maggie Carpenters geplatzte Hochzeiten schreiben.
Continue reading →

Bride Wars – Beste Feindinnen

In dem Hochzeitsfilm, den wir Euch heute vorstellen, geht es nicht nur um die verrückte Zeit kurz vor der Hochzeit, sondern auch um Freundschaft. „Bride Wars – Beste Feindinnen“ handelt von den Freundinnen Liv (gespielt von Kate Hudson) und Emma (gespielt von Anne Hathaway). Die beiden sind seit früher Kindheit unzertrennlich und hegen einen gemeinsamen Traum: eine Juni-Hochzeit im New Yorker Plaza Hotel.

 

Und dieser Traum scheint sich bald zu erfüllen. Beinahe zeitgleich bekommen Liv und Emma einen Heiratsantrag. Euphorisch vereinbaren sie einen Termin bei der renommierten Hochzeitsplanerin Marion St. Claire. Dank Marions Einfluss gelingt es den angehenden Bräuten tatsächlich zwei Juni-Termine für das Plaza zu erhaschen. Doch dann passiert der Supergau: Durch einen Fehler von Marions Assistentin werden ihre beiden Hochzeiten auf denselben Termin gelegt – ein Ausweichtermin ist erst wieder in drei Jahren frei.

Continue reading →